2004, Hebbel am Ufer, HAU 2, Berlin
Bühne // stage Minimum: 8 x 8 m
Dauer // length: ca. 70 min.
Performer: Katrin Essenson, Assaf Hochman, Takao Kawaguchi, Shamita Ray,
Günther Wilhelm
Ton: Ti To
Visuals: Stefan Landrock

–> Quicktimemovie ansehen
–> watch Quicktimemovie


Ein Stück für 5 Performer und 5 Overheadprojektoren.
Die Darsteller aus jeweils unterschiedlichen Kultur- und Sprachräumen treffen in
TEXTUR_tour de force mit ihrem Kommunikationsmaterial aufeinander.
Gemeinsam entwerfen sie einen Bewegungstext, der zwischen lesbar und unlesbar
oszilliert und sich mit den scheinbar eindeutigen zweidimensionalen Schriftzeichen
verzahnt. Eine dreidimensionale Raumtextur entsteht.

Eine WILHELM GROENER Produktion, gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.
//
A piece for 5 performers and 5 overhead projectors.
In
TEXTUR_tour de force the dancers, each from a different cultural and linguistic
background, meet each other with their respective communication material. Together
they design a movement text which oscillates between readable and unreadable and
intertwines with seemingly unequivocal letters projected in space. A three-dimensional
spacetexture develops.

A WILHELM GROENER production, supported by Hauptstadtkulturfonds.