In der Quantenmechanik wird der Weg eines Elektrons nicht mehr als scharf abgegrenzte Bahn beschrieben. Dagegen lässt sich eine Wahrscheinlichkeitsverteilung mit Aufenthaltsort und den Impuls des Elektrons angeben. An die Stelle der klassischen Bahn des Elektrons tritt eine Wolke.[...]Plötzlich entspricht einem Element in einer Theorie nicht mehr ein direkter Bezugspartner in der Wirklichkeit, es werden nicht mehr die Dinge selbst dargestellt, sondern nur noch Wahrscheinlichkeiten für ihr Auftreten angegeben. Erst unsere Messung, unser Eingreifen in den Mikrokosmos schafft die physikalische Realität.
*Auszug aus Text gesprochen in der Performance
//
In quantum mechanics, the way of an electron is no longer described as a sharply defined path. By contrast, it is possible to specify a probability distribution with the location and momentum of the electron. A cloud supplants the classical orbit of the electron.[...]Suddenly one element in a theory no longer corresponds to a direct reference partner in reality; things are no longer represented through themselves, but rather specified in probabilities for their occurrence. Only our measurement, our intervention in the microcosm creates the physical reality.
*Excerpt from a text spoken in the performance